Wittlingen bei Lörrach, Deutschland

Platzbedarf und Beispielaufbau für unsere Fotoboxen

Wo sollte die Fotobox stehen? Welcher Platz ist ideal? Wieviel Platz wird benötigt? Hier erhalten Sie die Antworten.

Für unsere Fotobox benötigen wir nur eine "normale" Steckdose ud entsprechend Platz.

Das Hintergrundsystem mit den verschiedenen Motiven hat eine Größe von 2,50m Breite und 2,40m Höhe. Die Fotobox steht ca. 2m vom Hintergrundsystem entfernt. In unmittelbarer Nähe der Fotobox sollte ebenfalls ein normaler Esstisch (4-6 Personen) für die Accessoires bereitstehen, gerne mit einer Tischdecke.

Idealerweise steht das Hintergrundsytem an einer stabilen Wand in einer Ecke des Raumes.

Sollte ein schöner neutraler Hintergrund (z.B. in einem Gewölbekeller o.ä.) zur Verfügung stehen, kann auch dieser verwendet werden. Beachtet hier bitte einfach, dass der Hinterrgund ein entscheidender Bestandteil eines jeden Bildes ist und auf jedem Foto zu sehen sein wird. Das kann beispielsweise ein "hässliches" Bild an der Wand sein oder ein Vorhang. Aus diesem Grund planen wir immer ein Hintergrundsystem ein und entscheiden dann vor Ort ggf. ob wir eine vorhandene Wand aus Ziegelsteinen oder Holz nutzen.

Ab ca. 200 Gästen auf einem Event kann ein zweiter Drucker / Tablet die Wartezeiten deutlich reduzieren. Obwohl unsere Drucker mit ca. 8-9 Sekunden pro gedrucktem Foto zu den schnellsten am Markt erhältlichen Druckern gehören sind Warteschlangen in den "heissen Phasen" leider ab und zu dazu. Während der erste Drucker / Tablet in der Fotobox verbaut ist, kann der zweite Drucker beliebig positioniert werden. Ebenfalls wäre über einen seperaten Monitor eine Slideshow mit den witzigsten Bildern aus der Fotobox ein echtes Highlight, besonders für die Gäste, die gerade warten.

Je nach Größe des Events empfehlen wir immer mehr Platz einzuplanen, da bei der Fotobox immer viel los sein wird. Leute warten oder beobachten, lachen und haben Spaß. Das zieht natürlich weitere Leute an und bevor man sich versieht, stehen an der Fotobox 20-30 Leute. Für die wartenden oder beobachtenden Gäste empfehlen sich einige Stehtische mit Hussen und etwas Dekoration für die Getränke.

Optimale Plätze

Auf privaten Veranstaltungen (Hochzeiten, Geburtstage, etc.) Nah bei den Gästen. Mitten im Geschehen. Lachende Menschen und blitzende Blitze ziehen die weiteren Gäste sprichwörtlich an und es entstehen die witzigsten Fotos. Jeder Gast wird sprichwörtlich magnetisch angezogen und nutzt die Fotobox. Die Ecken eines Raumes bieten sich immer gut an.

Auf Firmenevents: Grundsätzlich siehe private Veranstaltungen. Bei größeren Events mit 500+ Gästen, besuchen wir in der Regel vorab die Location gemeinsam mit unserem Kunden und suchen die idealsten Plätze für die Fotoboxen aus. Je nach Anzahl der Gäste hatten wir schon bis zu 6 Fotoboxen auf einem Event im Einsatz.

Auf Messen: Gerne erstellen wir gemeinsam mit unserem Kunden einen Messestandplan, der einen maximalen Mehrwert für Ihren Stand bietet.

Suboptimale Plätze

Zu nah beim DJ: Es ist zu laut und später zu dunkel, wenn getanzt wird. Gäste können sich an der Fotobox nicht mehr unterhalten.

In einem anderen Raum: Wenn die Fotobox zu weit weg von den Gästen ist, besuchen weniger Gäste die Fotobox und die Gesellschaft wird "auseinandergerissen".

Emporen: siehe anderer Raum, je weiter die Fotobox von den Gästen weg ist, je weniger wird diese in Anspruch genommen.

Draussen: Wind- und wetterabhängig. Gäste werden geblendet. Falls unbedingt draussen gewünscht, wetterunabhängig, z.B. in einem Zelt oder einem Bereich, der die ganze Zeit über im Schatten liegt. Besonders schwierig wird es auch abends für gleiche Lichtverhältnisse zu sorgen. Gerade beim Sonnenuntergang.

Vor den Toiletten? Nein. Einfach nur nein.